Captain Jack Sparrow erobert erneut die Kinos

Das Problem mit langen Movie-Franchisen ist, dass die Qualität mit jeder weiteren Fortsetzung spürbar abnimmt. So zumindest bei den meisten.

Von der Fluch-der-Karibik-Reihe kann man das allerdings kaum behaupten, oder zumindest nicht mit überzeugender Inbrunst, denn nachdem der dritte Teil ein trauriges Tief in der Filmserie markierte, erreicht Teil fünf, „Pirates of the Caribbean – Salazars Rache“, wieder recht ordentliche Qualität.20170701_143653

In diesem Teil begibt sich Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) einmal mehr auf ein Abenteuer im Kampf gegen das übernatürliche Böse, wobei diesmal Will Turners Sohn (Brenton Thwaites) an seiner Seite steht, ebenso wie einige andere neue und selbstverständlich auch altbekannte Figuren.

Großen Wert wurde auf den typischen, spektakulären ersten Auftritt des Captains gelegt, welcher von einem Humor unterstützt wird, der sich durch den gesamten Film zieht und eine seiner besten Facetten darstellt. Denn auch wenn der Film durchaus Spannung und reichlich Action enthält, wird beides im Minutentakt von einem sarkastischen Kommentar oder der verblüffenden Doofheit der Piraten aufgelockert, sodass der Kinosaal reichlich zu lachen hat.

Obwohl sich die Geschichte nicht gerade vor lauter Originalität überschlägt, da einige der verwendeten Elemente schon aus vorherigen Teilen bekannt sind, ist „Salazars Rache“ keineswegs langweilig (so wie jene finale Kampfszene in „Am Ende der Welt“) sondern sehr unterhaltsam und lässt die Erwartungen der Fans nicht achtlos im Ozean versinken. Erstmalig auftretende Figuren sind einem gleich sympathisch sind, wie z.B. die „Frau der Wissenschaft“ Carina Smyth (Kaya Scodelario), während Flashbacks einen besseren Einblick in den Werdegang und Charakter von Captain Jack ermöglichen. Da kann man über ein bis zwei kitschige Dialoge schon mal hinwegsehen.

Somit ist der finale (oder etwa doch nicht?) Teil des Piratenepos ein sehr anschaulicher Abschluss von „Fluch der Karibik“, der nur eine drängende Frage offenlässt:

Was ist aus der Voodoo-Puppe aus Teil vier geworden?

You may also like...